Arno Pfunder absolvierte sein Studium an der „Swiss Jazz School Bern“ mit Unterricht bei Billie Brooks. 1994 und 1996 nahm er am Pop-Kurs der Hochschule für Musik und darstellende Kunst Hamburg teil und nahm Drumset-Unterricht bei Udo Dahmen und Wolfgang Ekkhold. Workshops in Drums und Percussion hat er unter anderem bei Jim Chapin, Claus Hessler, Joachim Sponsel, Victor Mendosa, Dom Famularo, Marceo Doctor, Robert Brenner und Jose Cortijo besucht. 2009 schloss er erfolgreich das Aufbaustudium “Das Schlagzeug im Unterricht” an der Bundesakademie für musikalische Jugendbildung in Trossingen ab.

Arno Pfunder unterrichtet an den Musikschulen Neckargemünd und südlicher Breisgau in den Bereichen Ensembleleitung (Big Band der Jugendmusikschule), Drumset, Percussion und Orchesterschlagwerk. Von 1999 bis 2016 war er Lehrer und Workshopleiter für Schlagzeug und Percussion an der Pädagogischen Hochschule Freiburg. An den Jazz & Rock Schulen Freiburg hat er das Konzept „Move & Groove“ – Songwriting im Klassenverband entwickelt und angeleitet. Darüber hinaus ist er Dozent für Rhythmische Schulung bei der C2/C3 Ausbildung (Instrumentallehrer/Dirigenten) an der BDB Musikakademie in Staufen und gibt regelmäßige Workshops für Percussion, Body Percussion und Drum-Circle an der Landesakademie in Ochsenhausen.

Im süddeutschen Raum ist er als stilistisch vielseitiger Drummer und Percussionist beteiligt an Studiosessions, Galas und Livekonzerten. Arno Pfunder spielte unter anderem mit dem Jazzchor Freiburg, Kick the Habbit, The Loungecore Poets, Matt Smith Band, „The Contemporary Big Band Project“, Helena Fix und beim Theater Basel. Seine besondere Liebe gilt dem Trio „Saudade Nova“ das sich mit der musica popular und dem Bossa Nova Brasiliens widmet.