Es geht nicht um „Entweder-oder“, sondern um „Sowohl als Auch“. Dieser Kerngedanke wird vom Sächsischen Blasmusikverband e.V. mit seiner SBMV-Akademie im Bereich „Instrumental / Musikalisch“ seit gut einem Jahr bei Unterricht vor Ort oder virtuell gelebt. Damit die Amateurbläsermusiker:innen im Freistaat im virtuellen Bereich hier noch mehrAuswahlmöglichkeiten bekommen, kooperiert der Verband jetzt mit dem Vorreiter in digitaler Bläsermusik – Blasmusik.Digital.

Nicht nur Sportler:innen müssen kontinuierlich trainieren, auch Bläsermusiker:innen ist es wichtig, mit ihrem Instrument zu arbeiten. Hierbei ist es auch notwendig, neue Impulse zu bekommen. Dabei sind gerade Amateurmusiker:innen immer interessiert, von namhaften Dozent:innen Tipps und Tricks zu erhalten, aber hierbei den Aufwand immer im Blick zu behalten. Das Thema Corona hat diese Problematik noch stärker in den Fokus gebracht. So verfolgt der Sächsische Blasmusikverband mit seiner Digitalisierungsstrategie im Aus- und Weiterbildungsbereich mögliche, sinnvolle digitale Bereicherungen seiner bestehenden Angebote. Dazu gehört auch die Prüfung von neuen externen Angeboten. So kamen Präsidiumsmitglieder und Blasmusik.Digital im Frühjahr 2021 zueinander und tauschten sich aus, wie die Angebote beider Seiten sich ergänzen können. In diesem Zusammenhang nahm die Vorstandsvorsitzende der Bläserjugend, Jenny Ketzel, an zwei Kursen bei Blasmusik.Digital teil. Folgendes hat sie besonders erlebt:

  • Zugang niedrigschwellig, einfache Handhabung, logischer Aufbau des Konferenztools
  • Kommunikation mit Referent:in über Moderator:in möglich, Zeit und Raum für Rück- und Nachfragen
  • Handout mit allen wichtigen Informationen zusammengestellt, frei verfügbar (auch von anderen Seminaren im Zeitraum)
  • regelmäßige Erinnerungs-E-Mails, damit man das Seminar nicht vergisst
  • keine Kamera- und Tonübertragung der Teilnehmenden, dadurch keine Ablenkung und Störgeräusche, Fokus liegt auf Referent:in

„Rundum – ein gelungener Auftakt in angenehmer Atmosphäre, von zuhause aus ohne Zwang und Verpflichtung“, fasst es Frau Ketzel zusammen. Dieses Feedback und die guten Gespräche mit den Verantwortlichen von Blasmusik.Digital haben zur gemeinsamen Sicht geführt zu kooperieren und erste Schritte zu starten. So werden zeitnah ausgewählte Online Seminare von Blasmusik.Digital im Bereich der SBMV-Akademie auf der Homepage des Verbands (www.blasmusik-sachsen.de) angeboten. Bei Buchungen übermittelt Blasmusik.Digital hierfür einen monetären Ausgleich an den Verband. Weitere Schritte sind angedacht – der Sächsische Blasmusikverband e.V. und Blasmusik.Digital schauen gemeinsam in die Zukunft.

Gaston Saborowski, Vizepräsident Sächsischer Blasmusikverband e.V.:

„Wir freuen uns, dass wir gemeinsam mit Blasmusik.Digital das (Digital)-Angebot für unsere Amateurbläser:innen nachhaltig erweitern können. So haben wir einen Partnergefunden, der in unsere Digitalisierungsstrategie des „Sowohl als auch“ in der Aus- undWeiterbildung unsere digitalen Kompetenzen verstärkt und ausbaut. Die gesamte Verbandsleitung hofft auf einen regen Austausch.“

Vedran Budimir-Bekan, Blasmusik.Digital:

„Die Digitalisierungsstrategie und die Offenheit des Sächsischen Blasmusikverband e.V. begeistern uns, und wir freuen uns auf eine nachhaltige Förderung der Blasmusiker:innen mit allen modernen Möglichkeiten der Technik und hinweg über Grenzen jeglicher Art.“

 

PRESSEMITTEILUNG vom 02.06.2021:
» Pressemeldung-Blasmusik-Digital-SBMV-06-2021

 

Über den Sächsischen Blasmusikverband e.V./ Bläserjugend Sachsen

Der Sächsische Blasmusikverband mit seiner Bläserjugend Sachsen, sind der Fachverband für alle Amateure der Bläsermusik in Sachsen und weiteren Teilen Mitteldeutschlands. Seit der Gründung vor über 30 Jahren ermöglicht er generationsübergreifend Zugang zu fundiertem musikalischem wie soziokulturellem Wissen, bieten barrierearme musikalische Begegnungsräume für alle Generationen und Genre der Bläsermusik und vertritt hörbar die Interessen der Amateurbläser:innen in der Gesellschaft. Als partizipativer Verband bildet er das Dach für Blasorchester, Spielmanns- und Fanfarenzüge, Fanfarenorchester u.a. Musikvereine sowie Fördernde der Bläsermusik im Freistaat Sachsen und Teilen Mitteldeutschlands. Die aktuell ca. 5.000 aktiven Mitglieder (mit 57% Kinder- und Jugendanteil) in rund 70 Musikvereinen verstehen sich in ihrer Gesamtheit als Träger künstlerischer Arbeit und kulturellerBildung. Mit Kooperationen weiterer Landesverbände vertritt der Verband mehr als 10.000 musikbegeisterteMenschen. Weitere Informationen zum Verband im Internet unter
www.blasmusik-sachsen.de

Rückfragen für Redaktionen:

Für den Sächsischen Blasmusikverband e.V. / Bläserjugend Sachsen:
Martin Schönfelder | Bildungsreferent / Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (0) 37206 899 529 | E-Mail: martin.schoenfelder@blasmusik-sachsen.de

Für Blasmusik.Digital:
Vedran Budimir-Bekan | Presse & Sponsoring
Telefon: +49 (0) 7661 62 80 861 | E-Mail: presse@blasmusik.digital
Web: https://www.blasmusik.digital/presse/