„Schon wieder 20er Jahre – 100 Jahre später“

Der „Verein Familienmusizieren e. V.“ veranstaltet vom 26.07. – 02.08. 2021 die „Familienkreativwoche“ im Schloss Buchenau in der hessischen Rhön. In diesem Jahr zum Thema „Schon wieder 20er Jahre – 100 Jahre später“. Ca. 90 Teilnehmende ab 7 Jahren treffen sich seit vielen Jahren in freundlicher, familiärer Atmosphäre zum gemeinsamen generationenübergreifenden Singen in Vokalensembles, instrumentalen Musizieren von vielen Bläsergruppen bis Streicherensembles, Tanzen, Trommeln, Theater spielen, Musiktheater ausstatten, Improvisieren, u. v. m.

Die Workshops finden in Plenumsgröße bis Kleingruppen, von altersspezifisch bis altersgemischt statt. Alljährlich wird das 11-köpfige Team erfahrener Dozenten:innen durch studentische Praktikanten:innen erweitert, die meistens aus musik-, vokal-, instrumentalpädagogischen Studiengängen kommen.

Den 4 Praktikanten:innen bietet der Verein Familienmusizieren:

  • die Möglichkeit, Erfahrungen in einem bewährten künstlerischen Konzept mit heterogenen Gruppen unterschiedlicher Größe zu sammeln, (heterogen im Sinne von Alter, musikalischer Vorkenntnisse, inhaltlicher Erwartungen der Teilnehmenden)
  • von erfahrenen Dozenten in der Praxis durch „mitlaufen“ zu lernen, sie zu unterstützen und zusammen zu arbeiten, nach Wunsch gecoacht zu werden,
  • Raum, Erfahrungen in musikalischer, didaktischer, pädagogischer Hinsicht mit sich selbst zu machen in eigenen, kleinen Projekten, ggf. mit Unterstützung durch Dozent:in
  • bei großer inhaltlicher Vielfalt prozessorientiert zu arbeiten und zu gestalten (Beispiel: selbst einen Kanon im Plenum mit 90 Singenden oder Orchesterliteratur anzuleiten),
  • die Infrastruktur für studientechnische Inhalte (Beispiel: Erarbeitung von Teilen zu Bachelor- oder Masterarbeiten, in vorheriger Absprache mit der jeweiligen Hochschule),
  • eine mögliche Anrechnung als Praktikumszeit für ein fachnahes Studium (nach Absprache mit der jeweiligen Hochschule),
  • Erleben eigener Stärken, die Weiterentwicklung und Optimierung eigener Kenntnisse,
  • freie Kost, Logis und Fahrtkosten.

Voraussetzungen – die Praktikanten:innen sollten:

  • volljährig sein,
  • Teamfähigkeit besitzen,
  • neugierig auf für sie Neues sein,
  • ein Instrument spielen,
  • Interesse an generationsübergreifenden Workshops haben,
  • sich punktuell einbringen in die Vor- und Nachbereitungen der Familienkreativwoche nach Absprache,
  • an den Online Dozentenbesprechungen vorab teilnehmen,
  • hohe Flexibilität und situationsbezogene Spontaneität vor Ort zeigen.

In der Vergangenheit haben Praktikanten:innen häufig wiederholt im Team mitgearbeitet, was für eine vertrauensvolle Zusammenarbeit und gelebte Augenhöhe spricht – und jeder Menge Spaß!

Wer Interesse hat, kann sich über die Webseite des Verein Familienmusizieren e. V. informieren, gern auch persönlich Kontakt aufnehmen – oder sich gleich bewerben über www.familienmusizieren.com