Die Corona-Krise sorgt bei Musikvereinen weiterhin für probenfreie Zeiten, abgesagte Konzerte und Veranstaltungen – das alles führt zu jeder Menge fehlenden Einnahmen in der Vereinskasse. Was soll man als Musikverein in dieser Situation machen? Wie kann man als Musikverein fehlende Einnahmen ausgleichen? Mit dem „Blasmusik.Digital Hilfspaket“ für Musikvereine bieten wir direkte Hilfe für Eure Vereinskasse. Wir unterstützen Euch mit direkten Maßnahmen, mit zahlreichen Tipps, Ideen und Checklisten, wie ihr mit eurem Musikverein fehlende Einnahmen, durch alternative Einnahmequellen ersetzen könnt und so sicher aus der Krise kommt:

Einnahmen durch Ticketverkauf Online

PartnerMusikvereine haben ein großes Netzwerk an aktiven Mitgliedern, Kontakten zu Musiklehrern, Ausbildern, befreundete Musikvereine und viele weitere Musikinteressierte. Auch verfügen die meisten Musikvereine über Webseiten, Newsletter, WhatsApp-Gruppen und Social Media Accounts wie Facebook, Instagram etc. – All das können Musikvereine jetzt nutzen und ihre Vereinskasse aufbessern. Wie das geht? Ganz einfach die Online Seminare von „Blasmusik.Digital“ weiterempfehlen und eine Provision pro verkauftes Ticket erhalten – das Affiliate-Programm von Blasmusik.Digital macht es möglich. Die technische Basis wurde realisiert über den Zahlungsdienstleister „CopeCart“ aus Berlin. Als Musikverein erstellt man einfach ein kostenloses Affiliate-Konto bei „CopeCart“. Dann nutzt man sein Netzwerk und empfiehlt darüber die Online-Seminare von Blasmusik.Digital. Pro verkauftem Ticket gibt es eine Provision von 5,- EUR für die Vereinskasse. Einige Musikvereine konnten dadurch bereits erfolgreich ihre ausgefallenen Veranstaltungen kompensieren.

Die Anmeldung erfolgt unter:
https://www.blasmusik.digital/affiliate-werden

Checkliste „Finanzen für Vereine im Krisenmodus“

Phase I „Analyse“:

  1. Erstellt eine Aufstellung aller Einnahmequellen eures Vereins als Liste (z.B. Excel).
  2. Markiert in einer Spalte dahinter, welche Einnahmequellen weiterhin „sicher“ sind (also nicht drohen auszufallen durch die Corona-Krise) und welche eher „unsicher“ sind.
  3. Schreibt grob die Höhe der Einnahmen (basierend auf Erfahrungswerten der letzten Jahre) auf.
  4. Rechnet zusammen, wie viele Einnahmen, durch die „unsicheren“ Einnahmequellen, wegzufallen drohen.
  5. Das Ergebnis: Das gesamte Ausfall-Risiko „Einnahmenverlust

Phase II „Kreativ“:

  1. Prüft jetzt, ob ihr aus dem Bereich der „sicheren Einnahmequellen“ einzelne verstärken, erhöhen oder erweitern könnt? (z.B. mehr Sponsoren gewinnen, Mitgliedsbeiträge erhöhen,…)
  2. Prüft, ob ihr aus der Ideen-Sammlung „Alternative Einnahmequellen für Vereine“ alle Maßnahmen kennt, bewertet oder bereits genutzt habt.
  3. Startet jetzt eine Ideensammlung (Brainstorming) im Kreis eurer Vorstandschaft und danach im Kreis der aktiven Mitglieder mit der Frage: „Wie kann unser Verein in der aktuellen Situation Einnahmen generieren?“ (Software-Tipp: Nutzt MindMeister in der kostenfreien Basic Version für ein Online-Brainstorming: https://www.mindmeister.com/ )

Gratis Download:

Checkliste Alternative Finanzierungsquellen

Ideen-Sammlung „Alternative Einnahmequellen für Vereine“

Mindmap Alternative Finanzierungsquellen für Vereine von Michael Schönstein

Nachfolgend eine Sammlung von Ideen für alternative Einnahmequellen für Vereine. Diese Liste wird fortlaufend erweitert und freut sich auch über eure Ideen und Rückmeldungen zu den einzelnen Ideen:

Fundraising für Vereine

Fördermittel und Zuschüsse für Vereine

Vereins-Mitglieder

  • Beiträge erhöhen: Erhöht die Mitgliedsbeiträge für Passive und Aktive Mitglieder.
  • Aufnahmegebühr: Führt eine Aufnahmegebühr ein bei Eintritt in den Verein oder das Orchester
  • Miete erhöhen: Erhöht die Beiträge für die Miete von Vereinsgegenständen (z.B. Instrumente, Noten, …)

Spenden

  • Spenden-Aufruf: Startet einen Spendenaufruf im Kreis eurer Mitglieder und weist auf die Probleme bzw. Einnahmenausfälle aus der Corona-Krise hin, aber vor allem auch auf die Verwendung der benötigten Einnahmen. (Beispiel: https://www.gofundme.com/f/pauken-satz-fur-die-orchestergemeinschaft-seepark)
  • Spenden-Brief: Schreibt gezielt Firmen in eurer Region, Stadt, Gemeinde an und stellt ihnen eure finanzielle Situation dar, aber vor allem stellt dar, was die Firma davon hat bzw. von euch als Verein erwarten kann bei einer Spende. Seit hier möglichst kreativ (z.B. Konzert auf der nächsten Firmenfeier, Mithilfe ihrer Mitglieder bei der Firma bei verschiedenen Anlässen oder auch bei Inventur oder als Erntehelfer).
  • Bußgelder können an gemeinnützige Organisationen geleitet werden (Lasst euren Verein in die Liste der Bußgeldempfänger beim örtlichen Amtsgericht eintragen)

Affiliate-Marketing

Sponsoring

  • Sponsoring-Pakete: Schnürt interessante „Sponsoring-Pakete“ für verschiedene Zielgruppen. z.B. ein kleines Paket, das sich für Ärzte und kleinste Firmen eignet, oder ein mittleres Paket, das sich für Handwerksbetriebe, Firmen und Unternehmen eignet. Das kann eine Kombination sein aus Mitgliedschaft im Verein, Werbung auf Roll-Ups, Konzertplakaten, Flyern, Programmen, Eintrittskarten, aber auch auf Webseite, in E-Mails, etc.
  • Werbeanzeigen: Verkauft einzelne Werbeanzeigen-Plätze, z.B. in eurer Vereinszeitung, Flyer, Eintrittskarten, Bandenwerbung,… (Beispiel: https://www.orchestergemeinschaft.de/werbung-schalten.html)

Gutscheine

  • Wunschkonzerte: Wünsche für Musikstücke im Programm eines Wunschkonzertes verkaufen (kann auch ein Online Konzert sein)
  • Eintritts-Gutscheine: Verkauft Gutscheine für Eintrittskarten für die nächsten Konzerte
  • Geschenk-Gutscheine: für Musikunterricht oder Eintrittskarten oder Verkaufsartikel des Vereins (CDs, T-Shirts,…)
  • Patenschaften: Verkauft Förder-Patenschaften für Auszubildende Jungmusiker

Versteigerungen und Tombola

  • Tombola: Verkauft Lose für eine Tombola. Organisiert die Gewinne für die Tombola aus Sachspenden von Firmen und Mitgliedern. Aber ergänzt auch Eintrittskarten oder Gutscheine für exklusive Privat-Konzerte oder einen Grill-Abend den der Verein dann für den Gewinner organisiert. So enthält die Tombola Gewinne, die begehrenswert sind, da man sie sich vielleicht nicht einfach kaufen könnte.
  • Versteigerung: Organisiert nach dem gleichen Prinzip der Tombola (siehe oben) eine „Online Versteigerung“ mit interessanten und begehrenswerten Objekten. Nutzt dazu eine Online-Auktions-Software wie z.B. EasyAuction

Fördermittel und Zuschüsse nutzen und fehlende Einnahmen im Verein ausgleichen

Im Bereich der Fördermittel und Zuschüsse gibt es zahlreiche Quellen, um fehlende Einnahmen im Verein ausgleichen zu können. Bisher werden viele dieser Quellen von Vereinen nur selten genutzt. Fördermittel sind genauso vielseitig wie die damit verbundenen Einsatzmöglichkeiten und Förderziele. Wenn ihr beginnt, euch mit Fördermitteln zu beschäftigen, werdet ihr schnell bemerken: es ist zeitaufwendig, kompliziert und es gibt eine riesige Auswahl an Fördermöglichkeiten. Ihr könnt Förderungen von einer Vielzahl unterschiedlicher Seiten erhalten. Welche 10 goldenen Regeln zur Antragstellung es zu beachten gilt und was die 5 häufigsten Fehler sind, findet ihr im Beitrag „Fördermittel und Zuschüsse für Orchester und Vereine“ im Blog von Michael Schönstein. Nachfolgend eine Übersicht vieler Quellen für Fördermittel und Zuschüsse für Vereine:

Fördermittel Finder von Lexware

Findet schnell und einfach das passende Fördermittel für euren Verein oder eure Projektidee. Der kostenlose Lexware Fördermittel-Finder zeigt die geeigneten Finanzierungsmöglichkeiten. Dank dem Fördermittel-Check erhaltet ihr nach wenigen Klicks eine Übersicht über die Fördermittel, die für euren Verein in Frage kommen.

https://www.lexware.de/foerdermittel/

Initiative Musik

Die Initiative Musik gGmbH ist die zentrale Fördereinrichtung für die deutsche Musikwirtschaft. Das Förder- und Exportbüro der Musikwirtschaft und Bundesregierung, unterstützt die Präsentation und Verbreitung von Musik aus Deutschland im In- und Ausland. Sie unterstützt den musikalischen Nachwuchs aus Deutschland, Musikerinnen und Musiker mit einem Migrationshintergrund sowie Livemusikclubs.

http://www.initiative-musik.de/

Stiftungssuche

Es gibt über 25.000 Stiftungen bürgerlichen Rechts in Deutschland. Mehr als 60 Prozent von ihnen sind fördernd tätig, d.h. sie unterstützen Institutionen, Initiativen und Personen. Während vor allem die großen Stiftungen bundesweit fördern, sind rund 70 Prozent der Stiftungen hauptsächlich lokal und regional tätig. Die Stiftungssuche ist eine umfangreiche Online-Navigationshilfe zum deutschen Stiftungswesen und ermöglicht eine passgenaue Recherche anhand von u. a. Stichworten, Themen, Orten und Bundesländern. Ausführliche Stiftungsporträts und Tipps zur Antragstellung ergänzen das Angebot.

https://stiftungssuche.de/

Bertelsmann Stiftung

Die Bertelsmann Stiftung setzt sich für das Gemeinwohl ein. Sie engagiert sich in den Themenfeldern Bildung, Demokratie, Europa, Gesundheit, Werte und Wirtschaft und fördert das friedliche Miteinander der Kulturen. Ziel der Projekte im Bereich Musikalische Bildung ist es, die Teilhabe von Kindern und Jugendlichen an kultureller Bildung zu erhöhen. In den Projekten werden Konzepte für die Verankerung musikalischer Bildung in Bildungsinstitutionen sowie für die Aus- und Weiterbildung pädagogischer Fachkräfte entwickelt und erprobt. Die Bertelsmann Stiftung arbeitet operativ und ist unabhängig vom Unternehmen sowie parteipolitisch neutral.

https://www.bertelsmann-stiftung.de/

Deutsche Bank Stiftung

Die Deutsche Bank Stiftung zielt mit ihren Aktivitäten auf die Entwicklung und nachhaltige Stärkung von Potentialen insbesondere junger Menschen. Sie initiiert und unterstützt Projekte, die diesen neue Erfahrungsräume eröffnen und sie dazu befähigen, ihre individuellen Begabungen zu entfalten. Ebenso ermutigt sie den künstlerischen Nachwuchs, neue Wege auszuprobieren und professionelle Fähigkeiten weiter auszubauen. Sie trägt mit zahlreichen Projekten zur Integration von Immigranten bei und stärkt die Chancengerechtigkeit für benachteiligte Gesellschaftsgruppen. Nicht zuletzt fördert die Stiftung das vielfältige kulturelle Leben in Deutschland. Weltweit engagiert sie sich gemeinsam mit starken Partnern in der Katastrophenhilfe und seit neuestem auch in der Prävention.

https://www.deutsche-bank-stiftung.de/

Karl Schlecht Stiftung

Die Karl Schlecht Stiftung ist eine gemeinnützige Stiftung mit Fokus auf „Good Leadership“. Ihre Leitidee ist die Verbesserung von Führung in Business und Gesellschaft durch humanistische Werte. Vor diesem Hintergrund fördert sie die ganzheitliche, wertebasierte Persönlichkeitsentwicklung von jungen Menschen und angehenden Führungskräften. Dazu unterstützt sie wirkungsorientierte Projekte und Institutionen der Wissenschaft und Bildung. Sie fördert derzeit rund 100 Fremdprojekte sowie eigene Projekte mit jährlich etwa 8 Millionen Euro. Die Karl Schlecht Stiftung mit Sitz in Aichtal und einem Büro in Berlin wurde im Oktober 1998 von Dipl.-Ing. Karl Schlecht gegründet. Der Stifter ist Gründer des Betonpumpenherstellers Putzmeister.

https://www.karlschlechtstiftung.de/

PwC-Stiftung

Die PwC-Stiftung Jugend – Bildung – Kultur engagiert sich bundesweit für kulturelle sowie werteökonomische Bildung von Kindern und Jugendlichen. Seit der Gründung 2002 wurden unter dem Dach des Stifterverbands für die Deutsche Wissenschaft bislang über 500 Jugend- und Bildungsprojekte mit rund 15 Millionen Euro gefördert. Neben der Förderung von Projekten Dritter ist die PwC-Stiftung zudem operativ tätig. Mit den drei Eigenprogrammen Kultur.Forscher!, Klang.Forscher! und Wirtschafts.Forscher! trägt die Stiftung dazu bei, junge Menschen aktiv an Kunst und Kultur sowie an wirtschaftsethische Themen heranzuführen. So sollen Jugendliche für Wertefragen unserer Zeit sensibilisiert und wichtige Bildungsinhalte in Schulen verankert werden.

https://www.pwc-stiftung.de/

Robert Bosch Stiftung

Die Robert Bosch Stiftung ist eine der großen unternehmensverbundenen Stiftungen in Deutschland. Ihr gehören 92 Prozent des Stammkapitals der Robert Bosch GmbH. Sie wurde 1964 gegründet und setzt die gemeinnützigen Bestrebungen des Firmengründers und Stifters Robert Bosch (1861-1942) fort. Die Stiftung konzentriert sich in ihrer Arbeit auf die Bereiche Wissenschaft, Gesundheit, Völkerverständigung, Bildung, Gesellschaft und Kultur. Sie betreibt in Stuttgart das Robert-Bosch-Krankenhaus, das Dr. Margarete Fischer-Bosch-Institut für klinische Pharmakologie und das Institut für Geschichte der Medizin. Von 1964 bis 2014 gab die Stiftung 1,3 Milliarden Euro für die Förderung aus. Im Jahr 2014 wurden rund 68 Millionen Euro bewilligt.

https://www.bosch-stiftung.de/

Stiftung Mercator

Die Stiftung Mercator ist eine private, unabhängige Stiftung. Sie strebt mit ihrer Arbeit eine Gesellschaft an, die sich durch Weltoffenheit, Solidarität und Chancengleichheit auszeichnet. Dabei konzentriert sie sich darauf, Europa zu stärken, den Bildungserfolg benachteiligter Kinder und Jugendlicher insbesondere mit Migrationshintergrund zu erhöhen, Qualität und Wirkung kultureller Bildung zu verbessern, Klimaschutz voranzutreiben und Wissenschaft zu fördern. Die Stiftung Mercator steht für die Verbindung von wissenschaftlicher Expertise und praktischer Projekterfahrung. Als eine führende Stiftung in Deutschland ist sie national wie international tätig.

https://www.stiftung-mercator.de/

Nantesbuch Stiftung

Ziel der Stiftung Nantesbuch ist es, das Bewusstsein für den Wert von Kunst und Natur zu schärfen und zu erweitern. Sie ist davon überzeugt, dass Menschen achtsam, reflektiert und verantwortungsvoll denken und handeln, wenn sie sich intensiv mit Kunst und Natur beschäftigen. 2012 von der Unternehmerin Susanne Klatten gegründet, will die Stiftung Nantesbuch einen Raum der Inspiration und Erkenntnis, der Bildung und Persönlichkeitsentfaltung öffnen.

https://stiftung-nantesbuch.de/

Europa fördert Kultur

KREATIVES EUROPA. Unter gewissen Voraussetzungen können Kulturprojekte – in verschiedenen gesellschaftspolitischen und fachlichen Kontexten – aber auch im Rahmen anderer EU-Programme unterstützt werden. Das Portal EUROPA FÖRDERT KULTUR richtet sich an Kultureinrichtungen, Vereine und Verbände, Kulturmanager, Kulturschaffende und Künstler, Kommunen und regionale Behörden, Forschungs- und Bildungsinstitute sowie Unternehmen aus den Bereichen Kulturwirtschaft, Medien und Bildung und natürlich an alle Interessierten. Informationen zu ca. 20 Förderprogrammen der EU, die, neben dem Programm KREATIVES EUROPA, auch für kulturelle Vorhaben relevant sind!

http://www.europa-foerdert-kultur.info

Kultur macht stark

Mit dem Programm „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ fördert das BMBF außerschulische Angebote der kulturellen Bildung. In Bündnissen für Bildung setzen lokale Akteure Projekte für Kinder um, die einen eingeschränkten Zugang zu Bildung haben. „Kultur macht stark“ fördert Projekte der kulturellen Bildung, die vor Ort zu mehr Bildungsgerechtigkeit beitragen.

https://www.buendnisse-fuer-bildung.de/

Linkverzeichnis von Torsten Schmotz

Verzeichnis zusammengestellt von Förderlotse Torsten Schmutz rund um das Thema Fördermittel für Non-Profits Organisationen und Vereine

https://blog-foerdermittel.de/internetverzeichnis/

Wichtig: Fördermittel sind keine Geschenke! Man muss selbstverständlich bestimmte Kriterien erfüllen, um eine Förderung zu erhalten. Welche? Es gibt eine Vielzahl unterschiedlicher Förderbedingungen für die jeweiligen Fördermittel. Wie die Erstellung eines ausführlichen Antrags mit Begründung, um z.B. die finanziellen Planungen oder die Ideen hinter einem Projekt darzustellen.

37% Ersparnis mit Gruppentickets

Für Vereine, Ensembles und Bands bietet Blasmusik.Digital ab sofort Gruppentickets an für die Online Seminare auf Blasmusik.Digital. Wenn mindestens 10 Teilnehmer bei einem Online Seminar buchen, erhält der Verein bzw. die Gruppe das Ticket statt für 24,- EUR für je nur 15,- EUR. Diese Ersparnis von 37% gilt für alle Online Seminare bei denen als Veranstalter „Blasmusik.Digital“ angegeben ist. Die Zahlung erfolgt per Rechnung auf die zentrale Rechnungsanschrift des Vereins / Gruppe.

Weitere Infos unter:
https://www.blasmusik.digital/gruppenticket/

Gruppenticket

Finanzen und Steuern immer im Griff – vor allem in der Corona-Krise

lexoffice

Wer seine Finanzen und Steuern im Griff hat, kann auch in einer finanzielle Krise sicher steuern. Mit einem passenden Rechnungsprogramm bzw. einer automatischen Buchhaltungssoftware geht dies heutzutage genial digital online. Hier ist die Online Software „lexoffice vom Marktführer Lexware zu empfehlen. Denn lexoffice macht vieles automatisch und dokumentiert dies Finanzamt-konform nach den Anforderung der geltenden GoBD-Richtlinien. Was bedeutet das konkret? lexoffice versendet Rechnungen an die Musikschüler, Sponsoren, Mitglieder etc. digital per E-Mail. Zudem überwacht lexoffice automatisch den Zahlungseingang zu diesen Rechnungen und meldet sich nur mit einem Mahnungsentwurf, wenn eine Rechnung nicht im geforderten Zeitraum ausgeglichen wurde. Gleichzeit erstellt lexoffice automatisch, quasi im Hintergrund, die Buchhaltung und zeigt auf dem Dashboard immer die tagesaktuelle finanzielle Situation und die tagesaktuelle Steuerlast. Gerade in finanziell schwierigen Zeiten, sind das wichtige Funktionen, um die Finanzierung für Vereine sicherzustellen und fehlende Einnahmen auszugleichen.

lexoffice bietet ein Hilfspaket im Rahmen der Corona-Krise mit einem Gutschein für eine 6 Monate Lizenz für die Vollversion:

» zum lexoffice Hilfspaket